DEUTSCHLAND LERNT SPAREN


Die Situation: Die meisten Sparer scheuen den Kapitalmarkt und nehmen Niedrigzinsen hin. Die wenigen anderen machen bei der Wertpapieranlage kostspielige Fehler und bleiben ebenfalls weit hinter den Möglichkeiten. Die Idee: Einfache Rezepte für Jedermann, um eigene finanzielle Ziele schneller zu erreichen.

Presse

Fehler bei der Geldanlage

Veröffentlicht am 28. Juni 2015
Von Andreas Hackethal

Ich erinnere mich noch gut an das Interview mit dem ehemaligen n-tv-Moderator Andreas Franik. Es ging um Emotion und Ratio bei der Geldanlage. Das Interview wurde im September 2014 am Rande einer Veranstaltung des Berenberg Vermögensverwalter Office in Hamburg aufgezeichnet und fasst noch einmal die größten Fehler bei der Geldanlage zusammen.

 

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Ihre Stimme zählt!

Veröffentlicht am 17. Dezember 2014
Von Andreas Hackethal

vaamo hat es geschafft und steht auf der Shortlist für das „Start-up des Jahres“ von www.deutsche-startups.de!
Als Mitglied im Aufsichtsrat von vaamo bitte ich Sie um Mithilfe. Bitte helfen Sie mit Ihrem Kommentar unter folgendem Artikel, und sichern Sie somit vaamo die Publikumsstimme in der Jury.

Vielen Dank im Voraus,

Ihr Andreas Hackethal

Deutsche-startups.de

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Antworten aus FAZ-Live-Chat

Veröffentlicht am 9. Dezember 2014
Von Andreas Hackethal

Auch an dieser Stelle nochmal vielen Dank für die rege Beteiligung im gestrigen Live-Chat. Zwei Stunden haben mir Nutzer im FAZ-Liveblog Fragen zum Thema „Geldanlage“ gestellt und meine Finger beim Tippen der Antworten zum Glühen gebracht. Trotzdem habe ich nicht alle Fragen beantworten können – werde dies aber in den nächsten Tagen noch nachholen.
Alle bisher beantworteten Fragen – inklusive Antworten natürlich – finden Sie hier:

Patrick Bernau/faz.net

Patrick Bernau/faz.net

 

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Nicht zu viel umschichten!

Veröffentlicht am 19. November 2014
Von Andreas Hackethal

Auch Stiftung Warentest interessiert sich für unsere Forschungsergebnisse:

  pdfIcon

Link zur Quelle (Stiftung Warentest)

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Interview zum heutigen Weltspartag

Veröffentlicht am 30. Oktober 2014
Von Andreas Hackethal

Auch bei Nullzinsen sollten Sparer den Kopf nicht in den Sand stecken. Das Sparschwein tut seinen Dienst zwar nicht mehr. Dafür gibt es moderne Alternativen, die bei dosiertem Risiko eine faire Rendite versprechen. Einige dieser Möglichkeiten habe ich heute Morgen in einem Interview mit dem SR2-Kulturradio aufgeführt.

Den kompletten Beitrag gibt’s hier:

presseQuelle: SR-Mediathek vom 30. Oktober 2014

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Börsengang von Zalando

Veröffentlicht am 3. Oktober 2014
Von Andreas Hackethal

Nach einer kleinen Sommerpause melde ich mich nun mit einem Statement in der Tagesschau zum Börsengang von Zalando zurück. Der Online-Modehändler möchte weiter wachsen und wagt dafür nach sechs Jahren Unternehmensgeschichte den Schritt an die Börse. Doch wie attraktiv sind die Aktien für Privatanleger?

Quelle: Tagesschau vom 1.Oktober 2014

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Anlegerschutz braucht mehr Eigenverantwortung

Veröffentlicht am 12. Juli 2014
Von Andreas Hackethal

In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10. Juli erklären Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und ich, welche Instrumente benötigt werden, damit Sparer fundiert und eigenverantwortlich Entscheidungen für Finanzprodukte und Anlagestrategien treffen können.

Bildschirmfoto 2014-07-12 um 14.24.51

pdfIcon

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Stiftung Warentest startet Serie zu Anlegerfehlern

Veröffentlicht am 21. Juni 2014
Von Andreas Hackethal

In der aktuellen Ausgabe des Verbrauchermagazins Finanztest startet die Stiftung Warentest eine Reihe zu Anlagefehlern. Jeder Fehler wird erläutert, die Kosten für den Anleger werden bemessen und Empfehlungen zur Fehlervermeidung aufgeführt. Der erste Teil der Reihe beschäftigt sich mit mangelnder Diversifikation im Depot. Die Stiftung bezieht sich im Artikel auf Arbeiten aus unserem Team an der Goethe Universität und nutzt unsere Ergebnisse zudem für Abbildungen und Zitate. In den entsprechenden Arbeiten zeigen wir, dass mangelnde Streuung tatsächlich die Hauptursache für die Renditelücke vieler Anleger ist. Im Schnitt kostet der Verzicht auf Diversifikation 4% Rendite pro Jahr. Die naheliegende Lösung besteht für die Sparer darin, von vornherein nur auf breit gestreute Fonds zu setzen – seien es konventionelle Aktienfonds oder sogenannte Exchange Traded Funds, die meist noch einen Kostenvorteil mit sich bringen.

Die folgende Abbildung, die auch im Finanztest-Artikel genutzt wird, zeigt die Renditelücke für eine Stichprobe von 3.400 deutsche Anleger deren Handelsverhalten wir über die zehn Jahre zwischen 2003 und 2012 beobachtet hatten. Jeder Punkt entspricht einem Anleger und die Lage im Diagramm wird bestimmt von der durchschnittlichen Depotrendite pro Jahr (vertikale Achse) und den durchschnittlichen Wertschwankungen pro Jahr (horizontale Achse). Mehr als 80% der Anleger hätten besser gelegen, wenn sie ihr Geld in einen halbwegs breit gestreuten Aktienfonds (im Bild der DAX) angelegt hätten. Noch besser ist natürlich eine global gestreute Geldanlage.
Depotprofil ausgewählter Anleger
Weitere Anlegerfehler, die Stiftung Warentest beleuchten wird, sind zum Beispiel „übermäßiges Traden“, „Jagd auf Trends“ und „Verlierer aussitzen“. Auch hierzu haben wir einschlägig gearbeitet. Wer Zeit und Interesse hat, für den lohnt sich ein Blick in das hier verlinkte Arbeitspapier.

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+

Finanz-Pisatest

Veröffentlicht am 17. Februar 2014
Von Andreas Hackethal

Die vergangenen Monate habe ich versucht, Ihnen einen umfassenden Überblick zum Thema Geld und Sparen zu verschaffen. Doch wie gut kennen Sie sich wirklich mit Zinsen, Anlagen oder Fonds aus? Um das zu beantworten, habe ich für FAZ.NET und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) über 20 Fragen rund ums Thema Finanzen entworfen. Testen Sie Ihr Finanzwissen also jetzt ganz einfach im FAZ-Finanz-Pisatest! 

Den Link zum Artikel und zum Finanztest finden Sie hier. Viel Erfolg!

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+
Older Posts
blogoscoop blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de