Wetterfühlig?!

Veröffentlicht am 12. September 2013
Von Andreas Hackethal

Ein langer Winter drückt aufs Gemüt aber an schönen Sonnentagen fühlen Sie sich unbeschwert und unternehmungslustig. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann ist für den Anleger in Ihnen Vorsicht geboten. Denn das Wetter beeinflusst noch viel mehr als nur die Laune: Auch Anlageentscheidungen sind oft wetterfühlig. Es gilt: Je besser das Wetter, desto riskanter die Geldanlage. Das haben wir in einer Untersuchung mit rund 5.000 Privatanlegern festgestellt. Ein kleiner Trost: Bei Sonnenschein handeln Anleger auch deutlich weniger als an Regentagen. Dann macht schwimmen und Eis essen mehr Spaß als am heimischen Computer Finanzgeschäfte zu erledigen. Auch der italienische Forscher Andrea Bassi und seine Kollegen zeigen, dass Anleger bei schönem Wetter eher höhere Risiken eingehen. Eins muss allerdings klar sein: Auch wenn Sie die Sonne mal wieder beschwingt, lassen Sie davon auf keinen Fall Ihre Anlageentscheidungen beeinflussen![donotemail]

Quelle: The Impact of Weather on German Retail Investors von Jochen Schmittmann, Jenny Pirschel, Steffen Meyer, und Andreas Hackethal (2013)

Was glauben Sie? Sind Ihre Anlageentscheidungen wetterfühlig? Diskutieren Sie jetzt mit und teilen Sie Ihre persönlichen Erfahrungen.[/donotemail]

Folgen Sie mir auf:  Facebook   Twitter   Google+